Isartaler Hexen

 



Isartaler Hexen "Brave Mädchen kommen in den Himmel.. "..doch die bösen kommen überall hin! "Eine Annahme, die im Falle der Hexen auf jeden Fall zutrifft!", wie Oberhexe Ulla Vater mit einem zwinkernden Auge anmerkt: Von Nord nach Süd und Ost nach West sind die 8 Powerfrauen nun seit Jahren in beständiger Manier quer durch die Republik und im benachbarten Ausland unterwegs und erfreuen sich einer immer grösser werdenden Fangemeinde. So manches Festzelt wird da zum Heißluftballon, wenn die Mädels richtig Gas geben: Hier ist alles restlos handgemacht, Playbackgehampel kommt nicht in...

 

 

mehr...

Isartaler Hexen "Brave Mädchen kommen in den Himmel.. "..doch die bösen kommen überall hin! "Eine Annahme, die im Falle der Hexen auf jeden Fall zutrifft!", wie Oberhexe Ulla Vater mit einem zwinkernden Auge anmerkt: Von Nord nach Süd und Ost nach West sind die 8 Powerfrauen nun seit Jahren in beständiger Manier quer durch die Republik und im benachbarten Ausland unterwegs und erfreuen sich einer immer grösser werdenden Fangemeinde. So manches Festzelt wird da zum Heißluftballon, wenn die Mädels richtig Gas geben: Hier ist alles restlos handgemacht, Playbackgehampel kommt nicht in Frage! Das Rezept Ihres Erfolges: musikalische Können, Charme, Natürlichkeit und Ausstrahlung und vor allem - und darauf ist die Bandleaderin ganz besonders stolz: "Die Hexen halten zusammen wie Pech und Schwefel!" Wir lieben die Musik und das Gefühl, Menschen damit glücklich zu machen. Wir können uns unser Leben gar nicht mehr anders vorstellen!" Da sind sich alle einig: "Zickenkrieg" gibt es bei den Mädels nicht und wenn am Strang zu ziehen ist, ziehen alle gemeinsam! Begonnen hatte alles vor über 10 Jahren im Münchener Raum, wovon sich auch der Bandname Isartaler Hexen ableiten lässt. Nachdem ein begeisterter Musikfreund und Geschäftsmann bereits einige Jahre vorher den grandiose Einfall hatte, eine Damen-Live-Band zu gründen, wandte er sich voller Vertrauen und Tatendrang an die erfahrene und namhafte Berufsmusikerin und Trompeterin Ulla Vater aus Neutraubling bei Regensburg. Nach langer, intensiver Musikerinnensuche hatte sie es im November 1999 geschafft: Die 8-köpfige Damen-Band war komplett! Sofort wurde unermüdlich geprobt und hart gearbeitet, so dass die erste Hexen-Saison im Jahr 2000 mit 16 Live-Auftritten starten konnte. 2002 feierten Sie ihr TV-Debüt im legendären "Musikantenstadl" bei Karl Moik, und es folgten unzählige TV-Shows.

  • sm_Isartaler_Hexen_Pressebild.jpg
  • sm_Isartaler_Hexen_Serie_1.jpg
  • sm_Isartaler_Hexen_Serie_2.jpg