Men in Coats

 



»Men in Coats« haben die visuelle Comedy in das 21. Jahrhundert übertragen. Dass ein Performer kein Wort sagt, war lange verdächtig und roch nach altmodischer Pantomime mit weißgeschminkten Gesichtern. Die zwei jungen Briten in ihren Parkas erscheinen dagegen wie ein Hip-Hop-Techno-Sampler sämtlicher Slapstick-Ikonen von Charlie Chaplin bis Mr. Bean. Nicht jede Nummer ist neu,aber die Abfolge ihrer Gags so rasant, dass dem begeisterten Publikum keine Zeit zum Luftholen bleibt. Als bester neuer Act wurde das Duo auf dem Fringe Festival in Edinburgh gefeiert, erhielt in London den Hackney...

 

 

mehr...

»Men in Coats« haben die visuelle Comedy in das 21. Jahrhundert übertragen. Dass ein Performer kein Wort sagt, war lange verdächtig und roch nach altmodischer Pantomime mit weißgeschminkten Gesichtern. Die zwei jungen Briten in ihren Parkas erscheinen dagegen wie ein Hip-Hop-Techno-Sampler sämtlicher Slapstick-Ikonen von Charlie Chaplin bis Mr. Bean. Nicht jede Nummer ist neu,aber die Abfolge ihrer Gags so rasant, dass dem begeisterten Publikum keine Zeit zum Luftholen bleibt. Als bester neuer Act wurde das Duo auf dem Fringe Festival in Edinburgh gefeiert, erhielt in London den Hackney Empire Award und wurde zur Royal Variety Show der BBC eingeladen. Das Melbourne Comedy Festival verlieh ihnen den Hauptpreis. Und beim Comedy Arts Festival in Moers erhielten sie anlässlich ihrer Deutschland- Premiere den NRZ-Preis.

Die Presse jubelt und beurteilt die Show unisono als pures Vergnügen. »Party in the parka«, meint der renommierte GUARDIAN, das TIME OUT Magazin beschreibt sie als »most exciting visual comedy act«, »a sheer delight (das pure Vergnügen)« sind sie für den INDEPENDENT. Also Leute: »Anorak your brains«!

  • sm_Men_in_Coats_Pressebild.jpg
  • sm_Men_in_Coats_Serie.jpg
  • sm_Men_in_Coats_Serie_1.jpg