Brings

 



BRINGS setzen mit "Silberhochzeit" zur großen bisherigen Karriere-Retrospektive an und Silber rostet ja bekanntermaßen nicht.

Nach einem Vierteljahrhundert mit Hits am laufenden Band und unermüdlicher Livepräsenz ist bei dieser Kölner Institution nicht an Rost zu denken.

„Silberhochzeit" ist ein Lehrstück wie man seine Fans, die neuen und die der ersten Stunde, verwöhnt.

18 Hits aus 14 Alben und sage und schreibe 25 Jahren Bandhistorie zu picken ist kein leichtes Unterfangen. Doch der Band ist die verantwortungsvolle Aufgabe gelungen den großen Bogen zu schlagen. Neben...

 

 

mehr...

BRINGS setzen mit "Silberhochzeit" zur großen bisherigen Karriere-Retrospektive an und Silber rostet ja bekanntermaßen nicht.

Nach einem Vierteljahrhundert mit Hits am laufenden Band und unermüdlicher Livepräsenz ist bei dieser Kölner Institution nicht an Rost zu denken.

„Silberhochzeit" ist ein Lehrstück wie man seine Fans, die neuen und die der ersten Stunde, verwöhnt.

18 Hits aus 14 Alben und sage und schreibe 25 Jahren Bandhistorie zu picken ist kein leichtes Unterfangen. Doch der Band ist die verantwortungsvolle Aufgabe gelungen den großen Bogen zu schlagen. Neben der Standard CD bietet die Band noch eine Limited Edition mit einer Bonus CD und einem 24 seitigen, hochwertigen Booklet mit großartigen Fotos und allen Songtexten an.

Neben einer ganz neuen tiefen Ballade "Wenn et dunkel weed" und "Indianerland", beinhaltet die Bonus CD zwei bisher unveröffentlichte Titel und eine intime Akustiksession mit den Lieblingssongs der fünf Musiker.

Es ging von Anfang an kometenhaft zu bei dieser Band. 1991 erschien "Zwei Zoote Minsche", zwar in Mundart aber man hatte es definitiv mit einer wirklichen Rockband zu tun. Es folgten Auftritte mit Legenden wie Tom Petty oder AC/DC, Rockpalast und Rock am Ring.

Seit "Superjeilezick" liefert BRINGS einen Sessions-Hit nach dem anderen. So sehr die Band bemüht war sich vom Treiben des Kölner Karnevals zu emanzipieren, konnte allerdings nicht verhindert werden, dass früher oder später zusammenwuchs was zusammen gehört…

Aus dem Karneval nicht wegzudenken sind "Poppe, Kaate, Danze", „Kölsche Jung" oder "Halleluja", und gehören selbstverständlich auch auf die "Silberhochzeit".

Alle Zeichen stehen auch nach 25 Jahren im Hause BRINGS auf Sturm. Mit scheinbar nie versiegender Energie und Vollgas sind die fünf längst so etwas wie Chronisten Kölns geworden. Menschen verlieben sich zu BRINGS Songs, andere tätowieren sich ihre Texte oder feiern in der fünften Jahreszeit, dass sich die Balken biegen.

Die Fans lieben sie und die Band liebt ihre Fans, und "Silberhochzeit" legt dazu ein angemessenes Zeugnis ab. Jetzt feiern wir erst einmal "Silberhochzeit"! Nein — an Rost ist hier ganz sicher nicht zu denken, und der nächste Hit ist bestimmt auch schon geschrieben.

  • sm_Brings Pressefoto.jpg
  • sm_Brings Serie 1.jpg
  • sm_Brings Serie 2.jpg