Maria Voskania

 



Maria Voskania

Der leidenschaftliche Musikfan kam mit erst sieben Jahren aus dem weit entfernten Armenien ins bayerische Würzburg. Damals musste die heißblütige Sängerin sich ganz ohne Sprachkenntnisse gemeinsam mit ihrer Familie eine neue Existenz aufbauen - heute zählt die diesjährige DSDS-Finalistin zu den aufregendsten Vertreterinnen einer völlig neuen, modernen Form des deutschsprachigen Schlagers! Nachdem sie ihr Publikum kürzlich bereits mit den beiden Vorabsingles "Ich seh' nur dich" und "Magie" begeisterte, folgt nun das brandneue Album!

Statt sich in den...

 

 

mehr...

Maria Voskania

Der leidenschaftliche Musikfan kam mit erst sieben Jahren aus dem weit entfernten Armenien ins bayerische Würzburg. Damals musste die heißblütige Sängerin sich ganz ohne Sprachkenntnisse gemeinsam mit ihrer Familie eine neue Existenz aufbauen - heute zählt die diesjährige DSDS-Finalistin zu den aufregendsten Vertreterinnen einer völlig neuen, modernen Form des deutschsprachigen Schlagers! Nachdem sie ihr Publikum kürzlich bereits mit den beiden Vorabsingles "Ich seh' nur dich" und "Magie" begeisterte, folgt nun das brandneue Album!

Statt sich in den Schulferien wie ihre Freundinnen tagsüber in der Sonne am Badesee zu amüsieren, verbrachte sie stundenlang mit Gesangsübungen in ihrem Kinderzimmer und später im kleinen Homestudio ihres Vaters, mit dem sie ihre ersten eigenen Songs komponierte. Maria Voskania war sich also bereits im frühen Alter von zehn Jahren ziemlich sicher, dass sie Sängerin werden möchte. Sie trat, nachdem sie in der Big-Band ihrer Schule erste musikalische Erfahrungen gesammelt hatte, schließlich 2007 beim armenischen Vorentscheid des Eurovision Song Contests auf, bei dem sie einen sensationellen 2. Platz belegte.

Ihre Demo-CD gelangte zwei Jahre später in die Hände von keinem Geringeren, als Schlagerstar Helene Fischer, die zu diesem Zeitpunkt eine neue Band suchte. Deshalb wurde Maria Voskania prompt als Backgroundsängerin engagiert und war sechs Jahre lang in ihrem Ensemble bei Tourneen, Shows und TV-Auftritten zu hören. Die 29-Jährige veröffentlichte 2014 ihr erstes eigenes Schlageralbum, mit dem sie in der Folgezeit nebenbei als Solokünstlerin auftrat. Mit "Magie" ist die Zeit nun reif für Maria Voskania, den Schritt ins ganz große Rampenlicht zu machen!

"Früher habe ich den ganzen Tag in meinem Zimmer Musikvideos von Jennifer Lopez, Whitney Houston oder Michael Jackson geschaut, um mir selbst beizubringen, wie meine großen Idole zu singen", erzählt Maria heute über ihre aller ersten musikalischen Erfahrungen. "Ich hatte das große Glück, durch meine Familie eine unglaubliche Unterstützung in allem zu erfahren, was ich gemacht habe. Sie hat mich seither darin bestärkt, meinen Weg zu gehen."

Ein Weg, auf dem die Powerfrau mit der sofort wiedererkennbaren Stimme spätestens in den DSDS-Mottoshows sowie im großen Finale vor einem Millionenpublikum beweisen konnte, wieviel Leidenschaft, Energie, Gefühl und ungezügelte Lebensfreude in ihr und dem markanten Look stecken. Maria Voskania gibt dem deutschsprachigen Schlager ein modernes, frisches und multikulturelles Gesicht: Jung, unbeschwert, frei und stilistisch offen für Neues. Ihre Songs wirken in den heimischen vier Wänden ebenso gut, wie auf Kult-Veranstaltungen oder der Club-Tanzfläche Maria Voskania verkörpert einen einzigartigen Freigeist, gerade für den Schlagerbereich, bei dem jeder willkommen ist: Statt sich von Geschlechter- oder Nationalitätsgrenzen einengen zu lassen, feiert Maria auf "Magie" aus vollem Herzen die Lust am Leben und die Diversität.

"Ich glaube, im Herzen bin ich ein Hippie! Die heutige Schlagerbewegung hat viel mit dem einstigen Spirit von Liebe und Frieden zu tun. Ich mag die ganze Einstellung dieser Szene: Die Offenheit, die Herzlichkeit, die ganze positive Atmosphäre. Fans und Künstler sind eine große Familie, in die man als Newcomer sofort aufgenommen wird. Bevor ich zum Schlager kam, habe ich die unterschiedlichsten Musikrichtungen ausprobiert, mich aber niemals so wirklich wohl gefühlt. Erst heute fühlt sich alles gut und richtig an! Ich muss mich nicht verstellen, sondern kann mich komplett ausleben. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, die Menschen ausgelassen zu meinen Songs feiern zu sehen. Ich bekomme regelmäßig eine echte Gänsehaut. Der Schlager war die beste Entdeckung meines ganzen Lebens!"

Echte Ohrwurmmelodien verbindet Maria Voskania auf "Magie" mit viel Gefühl und moderne Beats. Eine mit unverwechselbaren, im wahrsten Sinne des Wortes, magischen Mischung, mit der sie ihre Fans bereits auf ihren ersten beiden Singles in ihren Bann zog.

Die Armenierin verzauberte die Fans schon mit dem im Mai veröffentlichten Titeltrack "Ich seh' nur dich" aus der Feder von Maite Kelly. "Schon vor Jahren sind Maite und ich uns immer wieder bei verschiedenen Events begegnet", so Maria über die fruchtbare Zusammenarbeit. "Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden; umso mehr habe ich mich gefreut, einen von ihr komponierten Song singen zu dürfen! Ich bewundere sie als Mensch und mag besonders ihre starke Persönlichkeit."

Und auch die Sängerin präsentiert sich auf den 14 brandneuen Stücken natürlich als selbstbewusste Künstlerin. Von hoch ansteckenden Tanzflächenfüllern wie "Freier Fall" oder "4 Flügel 2 Herzen" spannt Maria Voskania ihren stilistischen Bogen über den vor sommerlichen Gute-Laune-Vibes nur so strotzenden Latino-Popsong "Hiergefühl", bis hin zu verträumten Stücken wie "Tag für Tag" oder "Küss mich". Das sind Kompositionen, in denen ihre besondere armenische Seele spürbar ist. "Für mich muss ein guter Song eine schöne Harmonie haben und etwas in einem auslösen. Wir Armenier haben im Grunde genommen zwei Pole - einerseits empfinden wir eine sehr ausgeprägte Lebensfreude, andererseits haben wir eine schwermütige, melancholische Seite, die sich bei mir durch langsame Balladen wie ‚Küss mich' ausdrückt. Vieles ist in meinen Texten frei interpretierbar. Es muss nicht immer nur um Liebe gehen; manche Lieder wie ‚Magie' könnten auch von der Freundschaft zu einer besonderen Person handeln. In ‚4 Flügel 2 Herzen' geht es darum, wie sich die Freundschaft zwischen zwei Menschen langsam zu einer tiefen Liebe entwickelt. Etwas, was wir sicher alle auf die eine oder andere Weise schon einmal erlebt haben."

  • sm_Maria_Voskania_Pressebild.jpg

    Foto-Credit: Foto: (c) Anelia Janeva

  • sm_Maria_Voskania_Serie_1.jpg

    Foto-Credit: Foto: (c) Anelia Janeva

  • sm_Maria_Voskania_Serie_3.jpg

    Foto-Credit: Foto: (c) Anelia Janeva

  • sm_Maria_Voskania_Serie_5.jpg

    Foto-Credit: Foto: (c) Anelia Janeva

  • sm_Maria_Voskania_Serie_6.jpg

    Foto-Credit: Foto: (c) Anelia Janeva