Anna Maria Kaufmann

 



Mit der weiblichen Hauptrolle der "Christine" im Musical-Hit "Phantom der Oper" gelang Anna Maria Kaufmann 1990 an der Seite von Peter Hofmann der Karrieredurchbruch. In über 500 Vorstellungen eroberte sie sich mit ihrer klaren Stimme und einer beeindruckenden Bühnenpräsenz ein Millionenpublikum. Für diese herausragende Leistung erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen als erfolgreichste deutsche Darstellerin, wie die "Goldenen Europa" durch die ARD und den "Goldenen Löwen" von Radio Luxembourg. Anna Maria Kaufmann erhielt Dreifach-Platin für fast 2 Millionen verkaufte CDs vom "Phantom der...

 

 

mehr...

Mit der weiblichen Hauptrolle der "Christine" im Musical-Hit "Phantom der Oper" gelang Anna Maria Kaufmann 1990 an der Seite von Peter Hofmann der Karrieredurchbruch. In über 500 Vorstellungen eroberte sie sich mit ihrer klaren Stimme und einer beeindruckenden Bühnenpräsenz ein Millionenpublikum. Für diese herausragende Leistung erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen als erfolgreichste deutsche Darstellerin, wie die "Goldenen Europa" durch die ARD und den "Goldenen Löwen" von Radio Luxembourg. Anna Maria Kaufmann erhielt Dreifach-Platin für fast 2 Millionen verkaufte CDs vom "Phantom der Oper".

Ihr Solo-Album "Blame It On The Moon" nahm sie zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra London sowie ihren Gesangspartnern Thomas Hampson und Joey Tempest in den berühmten Abbey Roads Studios in London auf. Teil dieses Konzept-Albums ist der offizielle Song des DFB, dem akustischen Markenzeichen der Deutschen Fußball Nationalmannschaft.

Im Musical feierte Anna Maria Kaufmann Erfolge, unter anderem in "Phantom der Oper", "Cabaret", "Evita", "Jesus Christ Superstar", "West Side Story" und "My Fair Lady".Ebenso erfolgreich wirkte sie in den Operettenproduktionen "Die Herzogin von Chicago", "Die Fledermaus", "Der Zigeunerbaron" und "Wiener Blut", unter anderem an der Frankfurter Alten Oper und der Wiener Volksoper, mit.

Mit großem Erfolg singt Anna Maria Kaufmann auf den Opernbühnen die Titelrollen in "Mikado", "La Traviata", "Lucia di Lammermoor", "Die sieben Todsünden", "Firebrand of Florence", "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny", "Die Zauberflöte", "Il Pagliacci" sowie "Tosca".

Die Sopranistin arbeitete mit den rennommiertesten internationalen Orchestern und Dirigenten zusammen, wie Vancouver Opera, Hamilton Opera, Florida Symphony Orchestra Sarasota, BBC Radio Concert Orchestra London, Royal Philharmonic Orchestra London, WDR Rundfunkorchester Köln, Gewandhausorchester Leipzig, Stuttgarter Philharmoniker, Radio-Philharmonie Hannover des NDR, Philharmonica Ungarica, Arthur Rubinstein Philharmonie, Philharmonie der Nationen mit Justus Frantz, Deutsches Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von John Mauceri, MDR Sinfonieorchester und den Frankfurter Sinfonikern. Konzertreisen führten sie zum Opera House Vancouver, nach Calgary, Edmonton, Toronto, Shearwater und Süd Korea, Florida, Barcelona, Wien, in die Philharmonie London, Musikhalle Hamburg, Gasteig in München, Liederhalle Stuttgart und an die Staatstheater in Wiesbaden, Darmstadt und Mannheim.Ihre Duettpartner waren unter anderem Thomas Hampson, Nicolai Gedda, Peter Hofmann, René Kollo, Roberto Saccà und im Crossover Bereich Joey Tempest, Barry Manilow, Mike Batt sowie Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims.

Neben den Musical- und Opernbühnen ist Anna Maria Kaufmann auch dem deutschen Fernsehpublikum durch Ausflüge ins Schauspielfach (u.a. in der Tatort-Folge "Ausgespielt", "Peter Strohm") und durch zahlreiche Fernsehauftritte (u.a. Wetten dass...?, "Johannes B. Kerner", "Musik für Millionen", "Willkommen bei Carmen Nebel") bekannt.

Ein Massenpublikum erreichte Anna Maria Kaufmann immer wieder durch ihre musikalischen Ausflüge zur Deutschen Fußball Nationalmannschaft: Vor dem Endspiel der Fußball-Europameisterschaft trug sie vor über 800 Millionen Fernsehzuschauern die deutsche Nationalhymne vor. Beim Länderspiel sang sie sowohl die deutsche als auch die argentinische Nationalhymne. Im selben Jahr trat sie vor dem Fußball WM-Halbfinale Deutschland gegen Südkorea vor über einer Milliarde TV-Zuschauern in Seoul musikalisch auf.

Anlässlich der Fußball-WM im Sommer 2006 konzertierte sie mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Münchener Philharmonikern und dem Bayerischen Staatsorchester unter der Leitung von Zubin Mehta und im Duett mit dem Pop Sänger Xavier Naidoo.

Auszeichnungen (Auszug): · Goldene Europa 1993 (ARD) · Goldener Löwe 1994 (Radio Luxembourg) · Dreifach-Platin für 1,9 Millionen verkaufte CDs von Phantom der Oper 2001 · Radio Regenbogen Award 2001, Kategorie Classic

  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Pressebild.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_1.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_2.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_3.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_4.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_5.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_6.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_7.jpg
  • sm_Anna_Maria_Kaufmann_Serie_8.jpg