Gabor Vosteen

 



Schon als 7 jähriger hatte Gabor die eigenartige Vision, ein Clown mit Blockflöte zu werden. Dabei scheute er auch keineswegs davor zurück den Blickwinkel zu verändern. Seit diesem Tag ist er ein Experimentator in Sachen Komik und Musik. "Gegen die Eintönigkeit und Tristheit des Lebens", wie er sagt. "Das Effektivste gegen Eintönigkeit sind zwei Töne."

An der Hochschule für Musik und Theater in Hannover ließ er sich im Hauptfach Blockflöte ausbilden. Wahrscheinlich ist er der einzige Student, der sein Diplom mit zwei Flöten in der Nase absolvierte. Anschließend besuchte...

 

 

mehr...

Schon als 7 jähriger hatte Gabor die eigenartige Vision, ein Clown mit Blockflöte zu werden. Dabei scheute er auch keineswegs davor zurück den Blickwinkel zu verändern. Seit diesem Tag ist er ein Experimentator in Sachen Komik und Musik. "Gegen die Eintönigkeit und Tristheit des Lebens", wie er sagt. "Das Effektivste gegen Eintönigkeit sind zwei Töne."

An der Hochschule für Musik und Theater in Hannover ließ er sich im Hauptfach Blockflöte ausbilden. Wahrscheinlich ist er der einzige Student, der sein Diplom mit zwei Flöten in der Nase absolvierte. Anschließend besuchte er, um sich noch weiter mit dem Clown zu beschäftigen, die Zirkusschule in Budapest. Von dort ging er an die Bewegungstheaterschule Lassaad in Brüssel, Belgien.

Direkt nach seinem Abschluss in Brüssel gewann er den Sonderpreis für die innovativste Darbietung bei der Newcomershow im Krystallpalast Varieté in Leipzig. In Brüssel traf er auf Olivier Taquin, der ihn intensiv coachte und mit ihm an seiner Darbietung feilte. Seitdem tourt er als Flötenmann und Blockflötenclown durch Zirkus, Varieté und Festivals.

  • sm_Gabor_Vosteen_Pressebild.jpg
  • sm_Gabor_Vosteen_Serie.jpg
  • sm_Gabor_Vosteen_Serie_1.jpg
  • sm_Gabor_Vosteen_Serie_2.jpg