Joja Wendt

 



Der gebürtige Hamburger beginnt im Alter von vier Jahren mit dem, was er "Lautmalerei" am Klavier nennt. Diese ersten Tastenversuche führen in eine Welt, in der das Wort "Improvisation" groß geschrieben wird.

Als Joja Wendt noch vor seinem Abitur auszieht, um die Hamburger Piste zu erkunden kommt er ins berühmte "Sperl" am Hamburger Großneumarkt. Dies ist der Treffpunkt für alle "new kids in town", die noch etwas lernen wollen und allen "senior" Boogie-Klavierpieler.

Ein Klavierstudium am Konservatorium in Hilversum und in der Manhattan School of Music in New York folgte....

 

 

mehr...

Der gebürtige Hamburger beginnt im Alter von vier Jahren mit dem, was er "Lautmalerei" am Klavier nennt. Diese ersten Tastenversuche führen in eine Welt, in der das Wort "Improvisation" groß geschrieben wird.

Als Joja Wendt noch vor seinem Abitur auszieht, um die Hamburger Piste zu erkunden kommt er ins berühmte "Sperl" am Hamburger Großneumarkt. Dies ist der Treffpunkt für alle "new kids in town", die noch etwas lernen wollen und allen "senior" Boogie-Klavierpieler.

Ein Klavierstudium am Konservatorium in Hilversum und in der Manhattan School of Music in New York folgte. In der darauffolgenden Zeit machen ihn seine Ausdruckskraft, sein Feuer und nicht zuletzt seine selbstbewußte Präsenz als Performer und zum Herrn der Hamburger Bühnen.

Der weltweite Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Er veröffentlicht 1991 seine in London produziert und aufgenommene, erste CD "The Art Of Boogie-Woogie", auf der er zwanzig eigens dafür transkribierte Klassiker einspielt. öffentliche Auftritte mit Chuck Berry und Jerry Lee Lewis folgen. Auch die zweite CD, "Cooking", produziert und aufgenommen in Hamburg kommt bald. Joja tritt auf internationalen Jazz-Festivals mit Lou Rawls und Monty Alexander auf. Die dritte CD-Veröffentlichung "Live", ebenfalls produziert und aufgenommen in Hamburg folgt1993. Joja wird zum opening- und supportact bei Fats Domino und Joe Cocker.

Es folgten weitere CD-Veröffentlichungen mit Blues- Meister Abi Wallenstein und Rock-Röhre Inga Rumpf. Es werden klassische Jazz-Kompositionen im Stil von James P. Johnson, Fats Waller und Art Tatum,in einer neuen Solo-Piano-Produktion "The Art of Early Jazz Piano", interpretiert.

Joja gibt neben Solo-Auftritten überall in Europa 1996 sein erstes ausverkauftes Konzert im ersten Haus am Platze, der Laeiszhalle in Hamburg, damals noch als Musikhalle bekannt. Joja folgt 1997 einer Einladung des international bekanntem Soul-Jazzer Les McCann zu CD-Aufnahmen nach Los Angeles

Im Laufe des Jahres 1999 gelingt es Joja seine Fangemeinde kontinuierlich auszubauen. Intensiv arbeitet er an der Fertigstellung seines neuen Albums. Im Jahr 2000 erscheint Jojas Debut-Album bei der EMI in Köln, "Joja Wendt - Der Pianist". Joja gibt zahlreiche Fernsehauftritte, unter anderem in "Musik für Sie", in der "Guiness Show" und der NDR Talkshow.

Die TV-Produktion und Ausstrahlung einer eigenen Sendung, der "Joja Wendt Show", die auch 2001 wiederholt wird erfolgt nun endlich im Dezember. Wendt war 2001 erneut Gaststar eines Mega-Acts. Auf Einladung von PUR spielte er im August vor über 100.000 Menschen in der neuen "Arena Auf Schalke".

Das Album "Showtime" erscheint im Januar 2002 mit berühmten Filmklassikern. Joja wird vom Babelsberger Filmorchester begleitet, mit dem der Künstler auch seine Debut-CD bei EMI, "Der Pianist", einspielte.

Der Hamburger präsentierte sich dem TV-Publikum in vielen TV-Shows zum Beispiel in der "Arena der Stars" in Köln, bei "N3-Talkshows", bei "Zauber der Musik" in Salzburg, bei "Ein Platz an der Sonne" und vielen mehr.

Am 4. November 2002 erschien das Album "Joja Wendt - Live!", der ein atmosphärischer Konzertmitschnitt. Den Stress von über 100 Live-Auftritten pro Jahr steckt der Vollblutmusiker scheinbar lässig weg. Live-Konzerte sind ihm sein liebstes musikalisches Kind.

2003 und 2004 gelingt Joja Wendt jeweils ein musikalischer Hattrick: Er spielt dreimal hintereinander in der ausverkauften Hamburger Musikhalle vor jeweils 2.000 Besuchern. Nebenbei nimmt Joja Wendt die Herausforderung an die Musik für Otto Walkes Film "Sieben Zwerge - Männer allein im Wald" zu schreiben. In dieser Komödie bedient er das Märchen-Genre meisterhaft mit orchestralen Kompositione. Vor allem seine pfiffige a capella Komposition "Hey Zwerge ho" bleibt in Erinnerung.

Joja schreibt nach dem enormen Erfolg des Filmes "7 Zwerge - Männer allein im Wald" auch die Musik zu dem ebenso gelungenen zweiten Teil: "7 Zwerge - der Wald ist nicht genug".

In 4 Kontinenten gibt er erfolgreiche Konzerte. Korea, Australien, China, Neuseeland, Japan, USA und Kanada.

Wendt ist nicht nur ein Klavier-Virtuose, sondern begegnet seinem Publikum auch als Gefährte. Es ist sein Ziel, die Hemmschwelle der Menschen, in ein Klavierkonzert zu gehen, herab zu setzen. Die überzeugende Botschaft ist Klavierspielen macht Spaß!. Seine Musik ist für Jung und Alt und jedermann.

"Meine ursprüngliche musikalische Heimat ist der Club", erzählt er, "das hilft in vielen Situationen, die naturgegebene Distanz eines Konzertsaales zu verringern." Unterhaltung ist sicher eine Säule seines Programms, doch der Träger des "Louis Armstrong" Preises ist mehr als bloßer Entertainer, er verbindet die Show mit Virtuosität und musikalischer Qualität. Dazu gehört auch, dass er seine Konzerte interaktiv gestaltet und mit seinem Publikum redet. Er stellt den Vergleich mit einem Boxer an: "Man entdeckt das Talent auf der Strasse. Als Jugendlicher ackerst du rund um die Uhr, um es an die Spitze zu schaffen. Danach als Aktiver bereitet man sich gezielt auf die Kämpfe vor.“

„In meiner Studienzeit, zwischen zwanzig und dreißig, habe ich ausdauernd Klavier geübt. Bestimmt acht bis zehn Stunden am Tag. Nicht mal bei der Abitursfeier meiner Klasse war ich dabei, weil ich am Klavier saß", sagt er. "Heute bereite ich mich intensiv auf die jeweilige Tournee vor."

Man kann in den kommenden Konzerten die Welt des Joja Wendt bereisen. Unterwegs wird er Wissenswertes zum Besten geben, gekonnt mit dem Publikum kommunizieren und schwierigste Klavierstücke auf einzigartige Art und Weise intonieren.

  • sm_Joja_Wendt_Pressebid.jpg
  • sm_Joja_Wendt_Serie_1.jpg
  • sm_Joja_Wendt_Serie_2.jpg
  • sm_Joja_Wendt_Serie_3.jpg
  • sm_Joja_Wendt_Serie_4.jpg